Episode #032: Hugo ohne Holunder

Stefan war über Hugo gestolpert, ein OpenSource System zum Erzeugen von statischen Webseiten, die auf Markdown basieren. Und da wir beim Stichwort Markdown ja immer die Lauscher aufstellen, haben wir uns das mal näher angeschaut. Eine feine Sache – aber es sollte auch am iPad (Pro) funktionieren, denn wir sind ja i[Pad]OS produktiv! Nach ein wenig Tüftelei (lies: Rumnerden) klappte das auch und wir erzählen, wie das geht.

Wichtig dabei: das ist ein Weg, es so wie hier berichtet zu machen, mit iCloud Sync und Textastic als Schweizer Taschenmesser App, die Editor, Terminal und Upload kann. Es gibt andere Wege. Einen davon haben wir unten verlinkt, dort wird es mit Panics Code Editor (ehemals Coda) gemacht. Geht auch.

Über Markdown hatten wir uns ja schonmal vor längerer Zeit geäußert – vielleicht wollt ihr das nochmal nachhören?!

Auch über’s Bloggen hatten wir schonmal gesprochen, in dieser Episode.

Say “Huuugooooo” …

Links aus der Episode

Mitwirkende

Twitter Analytics mit Vizable

Warum nicht mal ein QuickTipp als Blog-Beitrag?
Wobei … Quick wird das hier nicht werden. Eher ein LongTipp. Vielleicht die Geburtsstunde einer neuen Kategorie bei uns, mal sehen. Wer Lust hat, seine Twitter Analytics Daten interaktiv zu visualisieren, der folgt mir ins rabbit hole.

Twitter Performance

Ich fang’ mal vorne an. Wer auf Twitter eine Weile aktiv ist, der kennt vielleicht analytics.twitter.com schon. Dahinter verbergen sich ein paar hübsche Webseiten von Twitter, die einem einen recht guten Einblick geben, wie man so auf diesem sozialen Netzwerk performt. Dabei kann man sich einzelne Tweets anschauen oder auch ein Gesamtbild über Likes, Follower-Entwicklung, engagement rates etc. machen.

Auf der ersten Seite, “Home”, gibt es dabei Abschnitte untereinander, die jeweils für einen Monat (inkl. des gerade laufenden) stehen und dessen Highlights wie top tweet, top mentiontop follower etc. zeigen:

Twitter Analytics, Seite "Home"
Twitter Analytics, Seite “Home”

Daten exportieren

„Twitter Analytics mit Vizable“ weiterlesen